Keramikkronen, Füllungen und Veneers in Vollnarkose

Die modernen metallfreien Werkstoffe in der Zahnheilkunde sind die Dental Keramiken und die Zirkonoxide. Diese Werkstoffe bilden auch die Grundlage für die moderne Ästhetische Zahnheilkunde seien es Keramik Veneers, Non Prep Veneers oder Füllungen und Kronen aus Keramik oder Zirkon. In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik ist selbst die Zahn-Prothetik, der Zahnersatz also Kronen und Brücken aus Zirkon oder Keramik. Sie sind sehr gut verträglich und bergen nicht wie die Metalle und die Metalllegierungen die Gefahr der Allergisierung oder Reizung. Um sie zu verarbeiten ist sowohl in der Zahntechnik als auch in der Zahnarztpraxis sehr viel mehr Aufwand nötig. Also nicht nur die Herstellung erfordert einen modernen und hochgerüsteten Maschinenpark in der Zahntechnik. Auch das Einsetzen der Keramikfüllungen oder Zirkonkronen braucht viel Geduld Ihrerseits und auch viel Präzision und Einhaltung von Vorschriften seitens des Zahnarztes.

Wir können ihnen den lästigen Abdruck ersparen in dem wir Ihre Zähne mit dem Intraoralscanner einscannen, aber das Procedere des Einklebens, konnten wir leider noch nicht wesentlich beschleunigen. Es muss in mehreren Schichten sehr sorgsam unter absoluter Trockenheit des Zahnes erfolgen. Absolute Trockenheit ist beispielsweise eine etwas unangenehme und u.U. schmerzhafte Sache, wenn ein vitaler Zahn beschliffen ist und es gepustet wird. Unter Vollnarkose empfinden Sie weder Schmerz noch Zeit, sie atmen nicht, bewegen sich nicht und sie schließen den Mund auch nicht. Ihre Zunge liegt ruhig und sie müssen auch nicht schlucken oder spülen. Der unzugängliche unruhige und wenig ausgeleuchtete Mund wird unter Vollnarkose in Kombination mit einer mehrstrahligen OP-Lampe zu einem perfekten Arbeitsplatz.