Zahnarzt­kosten.ch

Symptome von entzündlichen und funktionellen Kiefergelenkserkrankungen

Der Gelenkknorpel kann durch organische Erkrankungen wie Polyarthritis oder bakterielle Entzündungen erkrankt sein. Der subchondrale Knochen kann partiell nekrotisieren, das dazugehörige Knorpelstück kann dann im Gelenk als freier Gelenkkörper darstellbar sein. Ein mechanisches Trauma bzw. wiederholte Traumata können auf den Knorpel einwirken und zu Beschädigung führen. Vielschichtige Möglichkeiten die zur Entstehung oder Ausprägung von Symptomen führen können werden in spezialisierten Kliniken wie der BERLIN-KLINIK Zahnklinik häufiger als in der niedergelassenen zahnärztlichen Praxis zu beobachten. Regelmässig haben wir es in der Zahnklinik sehr viel zu tun mit dysfunktionell bedingten Störungen und … read more

Die Knorpel der Kiefergelenke

Die Kiefergelenke sind hochkomplexe Strukturen aus Knochen, Knorpeln, Fasern, Bändern und Muskeln. Sie liegen vor den Ohren. Sie werden knöchern gebildet durch das Kieferköpfchen sowie protuberantia und tuberculum articulare des os temporale mit Faserknorpelanteilen. Die Ausprägung der individuellen Form entsteht während des Wachstum durch funktionelle Belastungen. So sind regelmäßig geringe und selten hochgradige Asymmetrien erkennbar. Die fossa articularis gehört eigentlich nicht zum bewegenden Anteil des Kiefergelenk. Die fossa ist nur überzogen von Periost. Von oben oder unten betrachtet liegen die Gelenkköpfchen nicht auf einer Achse. Die Achsen der beiden Köpfchen … read more

Funktionen des Kiefergelenks

Die funktionellen Bewegungen des Unterkiefers sind immer Kombinationsbewegungen, entweder in der Sagittalebene, das bedeutet Pfeilebene, oder von vorne nach hinten gerichtet die Kieferöffnung oder Abduktion und Kieferschluss oder Adduktion. In der Horizontalebene die Protrusion, also den Unterkiefer nach vorne aus Ruheposition oder die Retraktion, den Unterkiefer nach hinten aus Protrusionsposition zurück zur Ruheposition. Retrusion also Unterkiefer nach hinten aus Ruheposition und Protraktion Unterkiefer nach vorne aus Retrusionsposition, zurück zur Ruheposition, Mediotrusion der einen Seite mit Laterotrusion der anderen Seite also Unterkiefer auf der einen Seite nach vorne- innen und auf … read more

Perfekte Kiefergelenksdiagnostik

In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik wird die Diagnostik der Kiefergelenke nicht nur für die Analyse der Kiefergelenkserkrankungen sondern ebenfalls zur Erzielung perfekter ästhetische Ergebnisse eingesetzt. Das Zebris Kieferregistriersystem JMAnalyser erfasst schnell, berührungslos und präzise alle Bewegungsfreiheitsgrade des Unterkiefers. Bei funktionsanalytischen Untersuchungen können sowohl Diskoordinationen und Bewegungslimitationen als auch eine neuromuskuläre Kieferrelation bestimmt werden. Zur Erstellung von funktionellem Zahnersatz errechnet das System die Einstellwerte der gängigen mechanischen und virtuellen Artikulatoren und stellt diese als Report und Exportdatei für CAD/CAM Systeme zur Verfügung. Das JMAnalyser+ System ist zusätzlich mit einem optionalen, integrierten EMG-Modul … read more

Therapiemöglichkeiten der Kiefergelenke und der CMD

In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik bauen wir die Therapie Ihrer Kiefergelenksbeschwerden, oder Ihrer Beschwerden oder Schmerzen, die durch Kiefergelenkserkrankung, Kiefergelenksfehllage oder Falschbeeinflussung des Kiefergelenk durch Zähne oder Kiefer hervorgerufen oder angeschoben werden auf einer möglichst guten aber nicht überfrachteten Diagnostik auf. Die Diagnostik der Kiefergelenkserkrankungen können wir Ihnen vereinfacht in drei Stufen darstellen. Bei einfach darzustellenden Beschwerden und einer technisch relativ einfachen Therapiemöglichkeit kann oft schon eine klinische Funktionsanalyse FAL und einfache Einstellung oder Korrektur der Zahn-zu-Zahn Beziehung helfen. Bei vielschichtigen Kiefergelenksbeschwerden die mit insuffizientem Zahnersatz, Zahnlücken oder habits, Gewohnheiten wie … read more

Kiefergelenk-Therapie in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik

In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik Kiefergelenkssprechstunde erkennen wir seit Jahren steigende Tendenzen in der Notwendigkeit der Therapie der Kiefergelenke. Ursache ist oft Folge oder Nebenschauplatz von zunehmendem Gesellschaftlichem Leistungsdruck. Was sich ausbildet ist Druck auf Kiefergelenke der verschiedenste Ursachen haben kann. Prüfungsstress, Familie, Leistungsdruck in der Arbeit, Erwartungsdruck von Partner, Freunden was auch immer gepaart mit Großstadt Hektik, ungünstigen Arbeitshaltungen vor dem Rechner auch andauernder Kommunikation über Mobilgeräte. Es werden Kiefergelenksbeschwerden begünstigt. Kiefergelenksbeschwerden bei bestehender funktionierender Bezahnung sind eine Volkskrankheit der Leistungsgesellschaft. Das Kiefergelenk ist das am kompliziertesten aufgebaute und am … read more