Ästhetische Zahnmedizin in Deutschland

Adhäsivbrücken

Eine Adhäsiv- oder Klebebrücke ist ein festsitzender Zahnersatz, welcher dem Verschluss einer Zahnlücke dient. Die Befestigung der Adhäsivbrücke erfolgt adhäsiv, d.h. durch Verkleben an dem Nachbarzahn, wobei dieser nur minimalinvasiv beschliffen werden. Mit parallelen Rillen kann die Retention der Klebebrücke verstärkt werden, doch trotzdem besteht die Haftkraft primär über den mikromechanischen Verbund des adhäsiven Befestigungskomposits. Minimalinvasiv wird die Technik bei Adhäsivbrücken genannt, weil sie im Gegensatz zu konventionellen Brücken nicht erfordert, dass die Zähne rundum beschliffen werden um dadurch physikalische Retention zu schaffen. Die Indikation dieser Art von Brücken liegt vor allem im jugendlichen Gebiss, welches sich im Wachstum befindet und im Unterkiefer-Frontzahnbereich, wo sehr zierliche Knochen- und Zahnfleischstrukturen vorhanden sind. In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik werden Klebebrücken nur aus Vollkeramik oder Zirkon verwendet, weil nur diese den Ansprüchen der Ästhetik und Biokompatibilität gerecht werden.

Amalgamentfernung

Amalgamfüllungen sind nicht nur dunkel, metallisch und sehen nicht schön aus, sondern tragen auch ein gesundheitliches Risiko mit sich. Giftiges Quecksilber ist in aus Amalgam gefertigten Zahnfüllungen enthalten. Möchten Sie sich Ihre Amalgamfüllungen durch neue weisse Füllungen ersetzen lassen, dann bitte kontaktieren Sie uns in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik, damit wir Sie ausführlich beraten können. Das Material der Wahl zum Ersatz ist bei uns die Vollkeramik und das Zirkon.

Gesundheitliche Risiken durch Amalgam

Das Quecksilber im Amalgam kann auf verschiedene Arten austreten und in den Organismus gelangen und sich an verschiedenen Orten ablagern. Das giftige Element kann auch nach Jahren in gebundener Form mit anderen Metalllegierungen durchaus auf direktem Weg aus dem gefüllten Zahn austreten oder wird unter dem Einfluss heisser oder saurer Lebensmittel herausgelöst und gelangt dann in den menschlichen Körper. Quecksilber kann sich in inneren Organen wie Darm oder Leber anreichern, Herz- und Kreislauf- als auch Kopfbeschwerden auslösen. Diese diversen gesundheitlichen Risiken sind für viele Patienten ein entscheidender Grund, sich die Amalgamfüllungen fachgerecht entfernen zu lassen.

Entfernung von Amalgamfüllungen

Die Entfernung von Amalgamfüllungen bedingt ein paar wesentliche Punkte, die zu beachten sind. Zuallererst soll in einem ausführlichen Beratungsgespräch geklärt werden, mit welchem Zahnersatz-Material die Amalgamfüllungen ersetzt werden sollen, danach werden die erforderlichen Behandlungsschritte eingeleitet. In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik empfehlen wir Ihnen Ihre Amalgamfüllungen durch Inlays, Overlays, Teil- oder Vollkronen aus Vollkeramik oder Zirkon ersetzen zu lassen. Um alle gesundheitlichen Risiken auszuschliessen, wählen wir mit Ihnen gemeinsam den optimalen Zeitpunkt aus. Die Amalgamentfernung birgt Risiken mit sich: Metallpartikel unterschiedlicher Grösse können sich lösen, Stäube und Dämpfe können austreten.

Um bei der Entfernung jegliche Risiken zu minimieren verwenden wir unterschiedliche Vorsichtsmassnahmen: Wir arbeiten mit Kofferdam, wir verwenden besonders leistungsfähige Bohrer und ausgezeichnete Wasserkühlung. Damit stellen wir sicher, dass während des Bohrvorgangs die Hitzeentwicklung minimiert wird, was zur Folge hat, dass das Risiko auftretender Quecksilberdämpfe sinkt. Somit können wir Ihnen umfassenden Schutz vor möglicherweise aus den Füllungen austretendem Quecksilber gewährleisten. Unter manchen Amalgamfüllungen befindet sich noch eine Unterfüllung aus Zement, welche von uns auch sorgfältig entfernt wird. Erst wenn sämtliche Amalgamreste aus dem Zahn entfernt sind, ist dieser für einen alternativen Zahnersatz bereit. Für weiter Fragen kontaktieren Sie uns in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik.

Ästhetik

Ästhetik in der Zahnmedizin ist in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik eine Selbstverständlichkeit da wir keine Kompromisslösungen als Therapieziel anbieten. Ästhetik ist ein Begriff, welcher vom altgriechischen hergeleitet ist und Wahrnehmung, sowie Empfindung meint. Wörtlich bedeutet Ästhetik: die Lehre von der Wahrnehmung, die Lehre vom sinnlichen Anschauen. Alles was unsere Sinne bewegt, wenn wir es betrachten, ob Schönes, Hässliches, Angenehmes oder Unangenehmes ist ästhetisch. Kallistik ist die Lehre, welche sich nur mit den schönen Dingen beschäftigt. Im Alltag jedoch verwenden wir den Ausdruck „ästhetisch“ meist nur als Synonym für schön, ansprechend, anziehend und geschmackvoll. In der Wissenschaft jedoch, bezeichnet der Begriff „Ästhetik“ die ganze Palette von Eigenschaften, die darüber entscheiden, wie Menschen Gegenstände oder andere Menschen bewerten, die sie wahrnehmen.

Die ästhetische Zahnmedizin befasst sich analog dazu mit schönen ansprechenden Zähnen. Weisse, schöne Zähne stehen für Attraktivität und Gesundheit. In der heutigen Zeit gelten makellose Zähne als Visitenkarte Ihres Aussehens. Diese Tatsache können Sie leider nicht annehmen oder verwerfen. Sie sind in diesem Punkt den gesellschaftlichen Normen ausgeliefert. Denn wir Menschen können sehr viele Sachen überhaupt nicht bewusst entscheiden, weil einerseits durch unbewusste Prozesse vieles für uns entschieden wird und andererseits durch Automatismen gewisse Urteile definiert wurden. Natürlich können diese unbewussten Routinen umprogrammiert werden, aber das erfordert aktive Wahrnehmung und Übung. Die meisten Menschen jedoch sind sich dieser Prozesse nicht bewusst und meinen selber über Ästhetik entscheiden zu können, dabei ist sehr vieles von der Gesellschaft, der Industrie und den Medien manipuliert.

Wenn wir eine Person das erste Mal sehen, dann entscheiden wir innert weniger Sekunden über Ihre Attraktivität. Wir sind dieser Situation machtlos ausgeliefert. Möchten Sie auf Ihre Mitmenschen attraktiver, selbstsicherer und anziehender wirken, möchten Sie Ihr gegenüber schon beim ersten Kontakt für sich gewinnen, dann sollten Sie den Regeln der Ästhetik folgen. Dazu gehört eine aufrechte Haltung, eine saubere Kleidung, Hygiene und ein gesundes Erscheinungsbild. Vor allem Frauen wissen gekonnt, wie diese Basics zu übertreffen: Schöne Haare, Make-up, lange Wimpern, hohe Wangenknochen, volle Lippen, gepflegte Hände, lange Fingernägel und eine schöne Figur ist in der Ferne der Hingucker Nr. 1 für beide Geschlechter. Doch wehe die Frau macht den Mund auf, und die Zähne sind schief, gelb, das Zahnfleisch dunkel und noch dazu hat Sie Mundgeruch. Die Frau hat ihre Anziehungskraft mit einem Schlag verloren.

Deshalb sind in dieser gesamten Konstellation schöne, gesunde Zähne, sowie auch gesundes und harmonisches Zahnfleisch ein MUSS. Denn nur mit einem schönen Lächeln ist die Frau, bzw. der Mann komplett. Mit ebenmässigen Zähnen gewinnen Sie an Attraktivität und treten viel selbstbewusster auf. Dabei kann Ihnen die ästhetische Zahnmedizin verhelfen. Sie bietet eine Vielzahl an modernen Methoden, mit denen sich auf ganz unterschiedliche Weise kosmetische Verbesserungen verwirklichen lassen. In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik bekommen Sie schonende Behandlungen, deren Resultate dauerhaft sind. Für Veränderungen der Zahnform und Zahnfarbe, als auch die Zahnstellung und die Lage des Zahnfleisches können Sie bei uns korrigieren lassen. Der erste Schritt zu einem schönen, natürlichen Weiss ist eine professionelle Zahnreinigung. Da die Zähne wegen bestimmten Nahrungs- und Genussmitteln aber auch wegen dem natürlichen Alterungsprozess nachdunkeln, empfehlen wir Ihnen ein schonendes und effektives Aufhellen der Zähne, das sogenannte Bleaching.

Wo die hellere Farbe der Zähne alleine nicht ausreicht, sondern auch Formkorrekturen vorgenommen werden müssen, sind Lumineers oder Veneers die beste Alternative. Hierbei handelt es sich um extrem dünne Keramikschalen, welche auf die Zähne aufgeklebt werden. Lumineers brauchen keine Vorbehandlung der Zähne und dienen lediglich der ästhetischen Verbesserung. Bei Veneers müssen die Zähne speziell angeschliffen werden, damit können sowohl gesunde als auch defekte Zähne verschönert werden. Im Seitenzahn empfehlen wir in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik für kariöse und beschädigte Zähne im minimalinvasiven Bereich mit zahnfarbenen Kompositfüllungen und Inlays aus Keramik oder Zirkon zu versorgen. Kompositfüllungen sind jedoch, wieder Name schon sagt, lediglich für kleine Läsionen gedacht. Bei ausgedehnteren Defekten sollen Zirkoninlays oder Keramikinlays, Overlays und Teilkronen verwendet werden. Keramik und Zirkon können deutlich höhere Kräfte ertragen und sind deshalb v.a. im Seitenzahngebiet zu verwenden. Des Weiteren ist Keramik farbstabiler und besser polierbar. Der höhere Preis der Keramikteilkronen oder Zirkonteilkronen wird über die erhöhte Haltbarkeit amortisiert.

Für grössere Zahnbeschädigungen sind weder Kompositfüllungen, Veneers, noch Keramikinlays zu wählen, sondern Vollkeramikkronen oder Zirkonkronen. In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik werden ausschliesslich Keramikkronen oder Zirkonkronen eingesetzt und keine Metall-Verblend-Kronen. Vollkeramikkronen bestehen aus reinem Porzellan und haben dadurch eine besonders wirkende Ästhetik, welche metallhaltige Kronen nicht erreichen können. Neben der Weissen Ästhetik in der Zahnmedizin gibt es auch die sogenannte Rosa Ästhetik. Mit der letzteren ist die Harmonie und Gesundheit des Zahnfleisches gemeint. Zahnfleischerkrankungen lassen das Zahnfleisch dunkelrot erscheinen, über längere Zeit untherapiert zieht es sich auch zurück, die Zahnwurzeln werden sichtbar und der Zahn erscheint unnatürlich lange.

Auch eine falsche Putztechnik kann den Rückgang des Zahnfleisches bewirken und somit kein ästhetisches Bild hervorrufen. Um die Optik des Zahnfleisches zu verbessern, werden Zahnfleischkorrekturen mit verschiedenen minimalinvasiven chirurgischen Massnahmen – Laser oder Skalpell – vorgenommen. Es können auch mikrochirurgische Transplantationen der Schleimhaut aus dem Gaumen notwendig werden. In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik kann Ihnen mit verschiedenen Behandlungsangeboten zu einer schönen Weissen und Roten-Ästhetik verholfen werden. Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen.

Wirkung der Ästhetik

In den letzten Jahren ist der Anspruch an die Ästhetik sehr gestiegen. So kommt es, dass heutzutage nicht nur die Qualifikationen eines Menschen über seinen Erfolg oder Nichterfolg entscheiden, sondern auch sein Auftreten, sein Äusseres und damit auch die Zähne. Diese Ansprüche stellten neue Herausforderungen an die Forschung der Zahnmedizin und Zahntechnik. Die Industrie folgte und lieferte dementsprechend neue Instrumente, Produkte und Medikamente. So kommt es, dass mit kleinen Massnahmen bereits grosse Erfolge erzielt werden können. Dunkle Kronenränder, schwarze Füllungen, unregelmässiges Zahnfleisch und verfärbte Zähne beeinträchtigen das Lächeln massgeblich. Die BERLIN-KLINIK Zahnklinik bietet Ihnen mit den Möglichkeiten der ästhetischen Zahnmedizin alle Probleme die ein schönes strahlendes Lächeln verhindern mit geringem Aufwand zu beseitigen. Die Möglichkeiten heutzutage in der Zahnästhetik sind praktisch grenzenlos. Perfekte Zähne sind nicht nur Stars aus Hollywood vorbehalten, sondern können auch für Sie realisierbar werden.

Wieso ist vor allem Zahnersatz aus Keramik ästhetisch?

Aufgrund seiner zahlreichen positiven Eigenschaften in der Zahnästhetik haben sich die Keramik und das Zirkon bewährt. Der hochwertige Zahnersatz aus Keramik oder Zirkon ist sehr gut verträglich und damit biologisch unbedenklich. Bis heute sind keine allergischen Reaktionen auf Vollkeramik oder Zirkon bekannt. Zähne aus Vollkeramik oder Zirkon lassen sich von den eigenen kaum oder gar nicht unterscheiden. Der Keramikzahnersatz oder Zirkonzahnersatz bietet ein Höchstmass an Natürlichkeit, Ästhetik und Beständigkeit. Die glatte Oberfläche verhindert die Anhaftung von Plaque. Zu den weiteren Fakten der Keramik und des Zirkons gehört, dass sie weder leitende Eigenschaften haben, noch die Wärme heisser Getränke oder Nahrungsmittel auf die darunter liegende Zahnhartsubstanz übertragen können.

Sind Kunststofffüllungen ästhetisch?

Seit vielen Jahren ist Kunststoff ein bewährtes Material und wird für den Zahnersatz auch in der Zahnästhetik eingesetzt. In der der zahnärztlichen Fachsprache spricht man von Komposits. Komposit ist bei fachgerechter Verarbeitung stabil und auch relativ lange haltbar. In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik empfehlen wir Komposit nur für kleine Kavitäten. Komposit lässt sich nämlich aufgrund seinen Oberflächeneigenschaften nicht schön glänzend polieren wie Keramik oder Zirkon. Komposit ist auch nicht so farb- und abrasionsstabil wie Keramik oder Zirkon. Somit sind Kompositfüllungen nicht so ästhetisch, wie Zahnersatz aus Keramik oder Zirkon.

Wieso sind Veneers ästhetisch?

Veneers machen das perfekte Lächeln und sind eine schonende Methode der ästhetischen Zahnmedizin. Veneers sind sehr zahnschonend und können Verfärbungen, Absplitterungen und Verdrehungen korrigieren. Mit Veneers können ausserdem auch schmale Zähne breiter gemacht werden. Veneers sind hauchdünne Keramikschalen oder Zirkonschalen, welche dauerhaft mit einem Spezialkleber am natürlichen Zahn befestigt werden und diesem somit eine ästhetische Natürlichkeit verleihen Ausserdem haben Veneers wie der andere vollkeramische Zahnersatz oder Zahnersatz aus Zirkon eine ausgezeichnete Bioverträglichkeit. Allergien sind nicht bekannt. Für eine ästhetische Lösung mit der Veneer-Technologie nehmen Sie Kontakt mit uns in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik auf. Wir beraten Sie gerne ausführlich.

Kann durch das Bleaching ein ästhetisch, schönes Ergebnis erzielt werden?

Mit dem Power-Bleaching können Sie sich schnell und effektiv ohne grossen Zeitaufwand die Zähne aufhellen lassen. In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik führen wir das Power-Bleaching etwa zwei Stunden durch. Dabei werden die Zähne zuerst gereinigt und dann sorgfältig isoliert und das Zahnfleisch und Weichgewebe geschützt. Dann wird das Bleaching-Gel auf die Zähne aufgetragen und mit einer Lampe aktiviert. Auf diese Weise kann aktiver Sauerstoff in die Zahnoberfläche gelangen und Verfärbungen entfernen. Die Zahnaufhellung kann um bis zu 8 Stufen durchgeführt werden, womit ein sehr schönes ästhetisches Ergebnis erreicht wird.

Sie haben auch die Möglichkeit sich Ihre Zähne zu Hause alleine aufzuhellen. Dabei werden im Labor individuelle Bleaching-Schienen erstellt, welche genau auf Ihr Gebiss passen. Sie haben dann die Wahl zu entscheiden, ob Sie lieber tagsüber oder nachts sich die Zähne aufhellen lassen. Welche Methode für Sie die Beste ist entscheiden wir gemeinsam in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik. Befolgen Sie unsere genauen Anweisungen zur Anwendung: tagsüber können Sie 1-2 Stunden die Schiene tragen, nachts verbleibt die Schiene die ganze Nacht im Mund. Selbstverständlich können Sie ein Power-Bleaching auch mit einem Home-Bleaching kombinieren, wenn Sie ganz weisse Zähne haben möchten. Somit können Sie selbst entscheiden, wie hell Ihre Zähne werden und bestimmen Ihr ästhetisches Ergebnis alleine.

Zahnschmuck in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik

Der Zahnschmuck ist schon längst keine Seltenheit mehr. Vor allem viele junge Frauen haben ein Zahnsteinchen auf einem oder mehreren Zähnen angeklebt. In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik können Sie sich auch richtige Diamanten in Ihre Zirkonkronen, Keramikkronen oder eigene Zähne einbauen lassen. Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wir beraten Sie gerne.

Der lokale Knochenkammdefekt

Wenn Sie sich eine Zahnlücke versorgen möchten, dann ist es auch wichtig, dass wir als Spezialisten in Ästhetik und Oralchirurgie auch das Volumen des Knochens und Weichgewebes an der Stelle der Zahnlücke beurteilen. Ein Knochenkammdefekt meint ein volumetrisches Defizit an Knochen- und Weichgewebe. Damit es zu keinen ästhetischen oder funktionellen Einbussen nach Zahnversorgung an dieser Stelle kommt, sollte der Volumenverlust vor Anfertigung neuer festsitzender Zähne korrigiert werden. Damit wird zum Beispiel verhindert, dass sich Speisereste in grossen Zahnzwischenräumen anlagern. Auch eine richtige Aussprache ist gewährleistet. In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik bestimmen wir zuerst die Grösse des Knochen- und Weichgewebedefekts und dann die Art der chirurgischen Therapie.

Ästhetische Zahnfleischkorrekturen

In der ästhetischen Zahnheilkunde bezeichnet man den Einfluss des Zahnfleisches auf die Gesamtwahrnehmung von Mund und Zähnen als „Rosa Ästhetik“. Mit dem Begriff der „Weissen Ästhetik“ meint man alles was mit der Zahnhartsubstanz zu tun hat, bzw. mit dem Zahnmaterial: Zahnform, Zahnfarbe, Glanz, Oberflächeneigenschaften, Optik. Es kann sein, dass Sie sehr schöne, weisse und gesunde Zähne haben, trotzdem aber nicht mit Ihrem Erscheinungsbild des Lachens absolut zufrieden sind. Diese Disharmonien im Erscheinungsbild können in einigen Fällen am Zahnfleisch liegen. Dabei kann es sein, dass das Zahnfleisch Ihre Zähne zu kurz oder zu lang wirken oder das Zahnfleisch ist verfärbt. Daneben können fehlende Zähne eine störende Einbuchtung im Kieferverlauf hinterlassen.

Das schöne Lachen kann nicht nur durch wohlgeformte, farblich angepasste und im Zahnbogen symmetrisch liegende Zähne hergestellt werden sondern braucht genauso auch einen harmonischen Zahnfleischverlauf, eine gleichmässige Farbe und keine fehlenden Zahnfleischareale zwischen den Zähnen. Heutzutage gibt es sehr viele verschiedene wissenschaftlich dokumentierte Techniken, mit denen Disharmonien des Zahnfleisches behandelt werden können. In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik besprechen wir mit Ihnen sehr gerne, welche Behandlungen bei Ihnen notwendig sind um das Hollywood Lächeln auch für Sie herstellen zu können.

Asymmetrischer Gingivaverlauf

Ein asymmetrischer Gingivaverlauf ruft ein störendes unschönes Bild Ihres Lächelns hervor. Das muss aber nicht so bleiben. Ein harmonischer, arkadenförmiger Gingivaverlauf ist für ein strahlendes Lächeln nämlich genauso wichtig wie schöne geformte, glatte und weisse Zähne. Sollten Sie einen asymmetrischen Gingivaverlauf aufweisen, so werden wir in der BERLIN-KLINIK Zahnklink zuerst auf einem Modell Ihr optimales Zahnfleisch-Zahnkronen Verhältnis bestimmen und Ihnen präsentieren. Wenn Sie von dieser Vorstellung überzeugt sind, dann können wir mit minimalinvasiven chirurgischen Operationen Ihr Zahnfleisch korrigieren und gegebenenfalls auch die Form der Zähne mittels Veneers verbessern.

Was tun wenn das Zahnfleisch zurückgeht?

Die Mukogingivalchirurgie hilft! Viele Patienten bemerken, dass sich Ihr Zahnfleisch zurückzieht und haben dann Sorge, dieser Prozess könnte weiter voranschreiten und sie würden Ihren Zahn verlieren. In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik Parodontal-Sprechstunde sind wir regelmässig damit konfrontiert. Ein Zahn kann aufgrund Zahnfleischerkrankungen schon ausfallen, jedoch nicht bei gesunden Verhältnissen wie beispielsweise einer falschen Zahnputztechnik oder weil altersbedingt sich das Zahnfleisch zurückgezogen hat.

Die Zähne brauchen nicht nur für eine schöne Ästhetik, sondern auch aus gesundheitlichen Gründen einen Kragen von angewachsenem, verhorntem Zahnfleisch, damit sie gegenüber Kau und Reinigungskräften widerstandsfähig sein können, aber auch geschützt von eindringenden Bakterien bleiben. Geht dieser Zahnfleischkragen verloren, so lässt sich dieses mit der Mukogingivalchirurgie wieder an seinen ästhetisch und funktionell sinnvollen Platz wiederherstellen. Dabei ist aber wichtig, dass die Ursache des Rückganges zuvor ermittelt wurde, damit die Operation eine gute Langzeitprognose aufweist.

Welche Befunde brauchen einen ästhetisch/plastischen parodontal-chirurgischen Eingriff?

In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik werden wir zuerst ihr Zahnfleisch und den Knochen sehr gut befunden und eine Analyse der Rot-Weiss, d.h. Zahnfleisch-Zahn – Ästhetik durchführen. Danach werden wir Ihnen die optimale Behandlung vorschlagen:

  • Bei freiliegenden Zahnhälsen wird die Nadelöhr-Technik angewandt oder eine Rezessionsdeckung mit eigenem Gewebe durchgeführt
  • Nach der Behandlung einer tiefen Karies kann es notwendig werden, die Biologische Breite herzustellen. Darunter versteht man den Erhalt der Breite von 2-3mm vom Knochen zum Füllungs- oder Kronenrand. Damit wird der biologische Schutzring um den Zahn wiederaufgebaut.
  • Kurze klinische Kronenränder können verlängert, lange können gekürzt werden
  • Mangelnde Papillen werden aufgebaut
  • Freiliegende Zahnhälse oder eine schmale unverschiebliche Gingiva können mit der Nadelöhrtechnik, freiliegenden Schleimhauttransplantaten oder Bindegewebstrans-plantaten abgedeckt bzw. verbreitert werden.
  • Zur Eingliederung ästhetischer und physiologischer Implantate kann ein Rolllappen zur Herstellung der unverschieblichen Gingiva notwendig werden.
  • Korrektur eines Gummy-Smiles; d.h. optisches Verlängern der Zähne und Verkürzen des Zahnfleisches, bei Personen die sehr viel Zahnfleisch beim Lachen zeigen und dabei kurze Zähne haben. Mit Hilfe der ästhetischen Zahnfleischkorrektur kann eine Harmonie des Zahnfleisches eingestellt werden. Um ein perfektes Hollywood-Lächeln erstellen zu können wird empfohlen die Zähne mittels der Veneer-Technologie in ihrer Form und Farbe zu verschönern.
  • Parodontalhygiene durch resektive, ästhetisch-plastische Mikrochirurgie verbessern
  • Durch frühere zahnärztliche Arbeiten kann es zur Einlagerung von Amalgam- oder anderen Metallpartikeln ins Zahnfleisch gekommen sein. Diese Verfärbungen sehen schwarz-blau aus. Mit verschiedenen mikrochirurgischen Operationstechniken lassen sich diese Gingivatätowierungen entfernen.

Chao Pinhole Gum Rejuvenation – PST Pinhole Surgical Technique: Die Nadelöhrtechnik

Dr. John Chao hat 2003 die PST Pinhole Surgical Technique oder Nadelöhr-Technik beschrieben und bietet damit eine völlig neue Methode an das zurückgegangene Zahnfleisch wieder an seinen ursprünglichen Ort zu verschieben. Bei dieser speziellen Technik, auch genannt Zahnfleisch-Liftig, wird das Zahnfleisch bearbeitet ohne Skalpell und Schnitt, Transplantat oder Naht zu gebrauchen. Diese Technik wenden wir in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik modifiziert seit etwa 10 Jahren im Bereich der minimalinvasiven Parodontalchirurgie und der ästhetischen Parodontologie an.

Der Zahnfleischrückgang oder auch die Gingivarezession ist ein häufiges Problem der Patienten, welches altersbedingt oder durch eine falsche Zahnputztechnik, bei der viel Druck ausgeübt wird, verursacht wird. Zu Beginn scheinen die Zähne nur länger, manchmal ist der Zustand ohne Beschwerden, aber oftmals sind die Zahnhälse empfindlich auf Kälte, Heisses, Süsses, sowie beim Zähneputzen. Das ästhetische Bild ist durch die Gingivarezession beeinträchtigt, weil die Zähne länger sind, die Zahnhälse gelblicher sind und schwarze Dreiecke zwischen den Zähnen zu erkennen sind.

Bei der PST Pinhole Operationstechnik des Dr. Chao werden im Zahnfleisch bis zu vier kleine ungefähr 2mm kleine Zugangslöcher geschaffen. Mit speziellen Instrumenten können wir durch diese Nadelöhre hindurch und das Zahnfleisch vorsichtig ablösen und an die gewünschte Position verschieben. Mit Mittels Kollagenmembranen, welche durch dieses Nadelöhr gelangen, wird das Zahnfleisch aufgebaut und fixiert. Schon am nächsten Tag sind die Zugangslöcher verheilt und der Patient ohne Ausfallzeit arbeits- und gesellschaftsfähig. Die minimal-chirurgische Technik ist in etwa 6 Wochen verheilt und das Zahnfleisch in seiner neuen Lage fest verwachsen. Das PST ist eine minimalinvasive Methode, welche kein Aufklappen des Zahnfleisches verlangt.

Wieso die Chao Pinhole Surgical Technique – Nadelöhrtechnik?

Im Vergleich zu den herkömmlichen Zahnfleisch-Operationstechniken zur Rezessionsabdeckung hat die modifizierte Chao PST Nadelöhrtechnik wie wir sie in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik auch unter dem Operationsmikroskop einsetzen mehr Vorteile und weniger Risiken. Die parodontal-chirurgische Technik, welche mittels Schnitt das Zahnfleisch zuerst aufklappt, dann verschiebt und schlussendlich mit mehreren Nähten fixiert hat unangenehmere Nebenwirkungen. Starke Schwellungen und Schmerzen. Hinzu kommt noch, dass die Züge der Nähte und die Traumatisierung des Zahnfleisches manchmal keine Heilung sondern einen sogar stärkeren Rückgang des Zahnfleisches bewirken können.

Zur Rezessionsdeckung gibt es auch eine andere Technik, bei welcher ein Bindegewebstransplantat vom Gaumen entnommen wird und über die Stelle wo die Rezession ist eingepflanzt wird. Leider ist auch diese Methode mit Nachteilen verbunden: Einerseits ist die Struktur und Farbe des Transplantats unterschiedlich zu dem Zahnfleisch welches an der Aussenseite der Zähne sich befindet, so dass dann doch kein ästhetisch zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen ist und andererseits ist diese Variante viel schmerzhafter und auch mit dem Risiko des Nichterfolgs behaftet.

Die Vorteile der Nadelöhr-Technik:

  • Keine Schnitte mit dem Skalpell, keine Nähte
  • Keine Bindegewebsentnahme am Gaumen
  • Schnellere Operation
  • Weniger Schmerzen und Schwellung
  • Rasche Einheilung der Zugangslöcher
  • Schnelle Erholung für den Patienten
  • Hervorragende, ästhetische Ergebnisse

In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik bieten wir eine Art der Parodontalchirurgie ohne Skalpell, ohne Nähte und ohne Transplantieren von Gewebe auskommt. Zahnfleischoperation, Parodontalchirurgie nach der Dr. Chao PST Pinhole Surgery Technik, ein minimalinvasives Vorgehen zur Korrektur des Zahnfleischrückgangs und somit zum Erhalt Ihrer Zähne. Durch einen kleinen Einstich im Zahnfleisch wird an dieser Stelle mithilfe von speziell angefertigten Instrumenten Ihr Zahnfleisch vorsichtig gelockert und über den freiliegenden Teil des Zahnes gezogen. Da bei der Nadelöhr Operationsmethode relativ atraumatisch weder geschnitten noch genäht werden muss, beschränken sich die normalen postoperativen Symptome wie Schmerzen, Anschwellen und Nachblutungen bei den Patienten auf ein absolutes Minimum.

Konventionelle offen chirurgische Methoden eines Zahnfleischliftings sind nicht nur sehr aufwändig, sondern teilweise schmerzhaft und mit Schwellungen verbunden. Die innovative Pinhole Surgical Technique nach Dr. Chao läuft nach einem einfachen Prinzip ab. An den durch Zahnfleischrückgang betroffenen Zahnhälsen wird unter örtlicher Betäubung ein kleines Zugangsloch gestochen. Mit einem speziellen Instrument wird das vorhandene Zahnfleisch vorsichtig gelockert und anschließend in die neue Position geführt. Die Fixierung in der neuen Position geschieht über das Zugangsloch durch spezielle Kollagenmembranen. Generell dauert dies nicht länger als eine Stunde. So kann ein ganzer Kiefer in nur einer einzigen Sitzung minimalinvasiv und nahezu schmerzfrei parodontalchirurgisch behandelt werden. Das Zugangsloch ist meist schon am nächsten Tag verwachsen.

Vorteile der modifizierten Pinhole Operationstechnik in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik sind:

  • Zahnfleischrückgang kann in nur einer Sitzung korrigiert werden.
  • Minimale Schwellungen kaum
  • Langanhaltender Erfolg
  • Die Einstiche verheilen schnell
  • Zahnverlust kann vermieden werden
  • Die Behandlung ist nicht belastend wie offene Parodontalchirurgie

Anti-Aging Hyaluronsäure Behandlung fürs Zahnfleisch

Mit einer neuen Technik können grosse Zahnzwischenräume oder freistehende Zahnhälse mit Hyaluronsäure, welche direkt ins Zahnfleisch gespritzt wird, wiederaufgebaut werden. Hyaluronsäure ist kein künstlich hergestelltes Produkt, sondern ein vom Körper selber produzierter Bestandteil des Bindegewebes. Hyaluronsäure ist ein extrem heilungsförderndes Material, dass die Zellproliferation und Zellmigration unterstützt. Mit Hyaluronsäure können zurückgebildete Interdentalpapillen zwischen den Zähnen wiederhergestellt werden.

Ästhetische Zahnmedizin

Gesunde und schöne Zähne sind nicht nur äusseres Zeichen für Gesundheit und Funktion, sondern auch für persönliche Ästhetik.

Für eine perfekte Ästhetik ist entscheidend, wie die Zähne im Kiefer stehen, wie sie geformt sind und in welchem Gesundheitszustand das Zahnfleisch ist. In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik können wir Ihnen auf höchstem Niveau zu einem wunderschönen Lachen verhelfen! Zeigen Sie Ihre Zähne und lachen Sie herzhaft. Geniessen Sie die schönen Momente im Leben, in dem Sie aus vollem Herzen lachen können.

Eine perfekte Ästhetik fordert manchmal viele spezielle Teilgebiete der Zahnmedizin: Kieferorthopädie, Prothetik, Parodontologie, konservierende Zahnmedizin und Chirurgie. Die modernen biologischen Materialen Keramik und Zirkon, machen eine perfekte metallfreie Ästhetik möglich: Veneers, Lumineers, Keramikinlays, Keramikoverlays und Vollkeramikkronen machen eine schöne Weisse Ästhetik. Daneben gibt es auch die Rote Ästhetik, nämlich das Zahnfleisch, auf Englisch: pink esthetics. Hierfür sind chirurgische Fähigkeiten gefragt. Die Ästhetische Zahnmedizin ist komplex und individuell. Sie verlangt eine genaue Diagnostik, sowie auch Erfahrung und Wissen des Zahnarztes. Je nach individuellem Behandlungsbedarf bieten wir Ihnen in der BERLIN-KLINIK Zahnklink eine grosse Palette an Massnahmen an.

Ein erster Schritt in der ästhetischen Zahnmedizin ist vor allem die quecksilberhaltige Amalgamentfernung. Immer mehr Patienten entscheiden sich in der BERLIN-KLINIK Zahnklink zur Sanierung der alten, dunklen und metallischen Amalgamfüllungen. Amalgamfüllungen sind sehr gross, weil sie untersich gehend gestaltet werden mussten, damit sie über die physikalischen Kräfte Halt im Zahn haben können. Beim Austausch dieser Aufbauten kann es passieren, dass zusätzliche Teile des Zahnes abbrechen. Massiv beschädigte Zähne aufgrund eines Amalgamaufbaus oder wegen Kariesbefall sollten mit Keramikkronen, Zirkonkronen oder Keramikteilkronen, Zirkonteilkronen versorgt werden. Die biologischen metallfreien Versorgungen aus Keramik und Zirkon sind zahnschonend, weil sie im Gegensatz zu Amalgamfüllungen nicht physikalisch sondern chemisch über einen Klebeverbund am Zahn befestigt werden. Sie erlauben eine sehr natürliche, ästhetische Optik und sind viel verträglicher als Metallaufbauten oder Kronen.

Ein weiterer Schritt ist das Aufhellen – bleachen – der Zähne, wobei unter Anwendung von aktivem Sauerstoff die Zähne von unerwünschten Farbpigmenten befreit werden. Es gibt unterschiedliche Aufhellungsgrade, die individuell besprochen und bestimmt werden. In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik erhalten Sie ein professionelles Bleaching, damit Sie ihr strahlend weisses Lächeln zeigen können.

Korrekturen der Zahnform mit Veneers oder Lumineers

vor allem im Frontzahngebiet können in der BERLIN-KLINIK Zahnklink mit nichtinvasiven, sorgfältigen Präparationstechniken vorgenommen werden. Prof. Dr. Dr. Schermer hat 1999 die Veneer Technik aus den USA von Süddeutschland nach Berlin gebracht und seitdem ständig verbessert und verfeinert. In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik arbeiten nur sehr gut ausgebildete Zahnärzte mit langjähriger Berufserfahrung, welche die Veneer und Lumineer Technik beherrschen. Dabei werden die Zähne minimalinvasiv beschliffen und mit dünnen Keramikschalen oder Zirkonschalen versehen. Die natürlichen, hochästhetischen Eigenschaften der heutigen Dentalkeramiken und von Zirkon geben Ihnen ein absolut einzigartiges Lachen.

Es können in der BERLIN-KLINIK Zahnklink auch feine Zahnkorrekturen und Verbesserungen vorgenommen werden, ohne dass die Zähne überhaupt beschliffen werden müssen. Lumineers sind ebenfalls dünne Keramikschalen, welche die Zahnform zur Perfektion ergänzen.

Bei grösseren, aufwendigeren Korrekturen, wo natürliche Zähne ganz oder teilweise ergänzt werden müssen, z.B. wenn Verbund-Metallkronen, verblendete Metallkeramikkronen, mit dunklen metallischen Kronenrändern kein schönes Bild ergeben oder die Metalllegierungen Allergien verursachen sind Keramikvollkronen oder CNC-gefräste Zirkonkronen die Therapie der Wahl sein. Keramik und Zirkon sind farbstabil, glatt poliert, abrasionsfest und biokompatibel, was den Eigenschaften des natürlichen Zahnschmelzes am nächsten kommt. Somit liefern die Keramik und auch das Zirkon hochwertige natürliche und sehr schöne Ergebnisse.

In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik wird Ihnen in jedem Fall auch in ästhetisch-prothetisch komplexen und schweren Fällen geholfen. Kontaktieren Sie uns für einen Beratungstermin.

Bleaching

Viele Patienten wünschen sich ein strahlendes Zahnweiss. In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik helfen wir Ihnen auf schonender Weise Ihr perfektes Weiss zu erhalten. Verleihen Sie Ihrem Lachen eine klarere attraktivere Farbe und präsentieren Sie es mit Stolz!

Wie funktioniert das Bleaching?

Das Bleaching ist eine englische Bezeichnung und bedeutet Bleichen. Bei dieser kosmetischen Behandlungsmethode wirkt der aktive Sauerstoff in Konfrontation mit Farbpigmenten zu einer Aufhellung dieser. Dabei wird die Zahnhartsubstanz wie Schmelz oder Dentin nicht verletzt. Das Bleaching mit der technischen Ausrüstung, welche wir in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik haben ist die effektivste Massnahme zur Zahnaufhellung.

Was sind die Ursachen von Zahnverfärbungen?

Es gibt viele verschiedene Gründe für eine Zahnverfärbung. Der häufigste  ist der Einfluss von Nahrungs- und Genussmitteln wie Kaffee, Rotwein, Tabak und Tee. Die Farbstoffe lagern sich zuerst auf der Zahnoberfläche ab und dringen dann langfristig tiefer in den Zahnschmelz ein. Nach Einschluss im Zahnschmelz können die Farbpigmente nicht einfach entfernt werden. Es hilft nur noch das Bleaching. Eine natürliche Farbänderung geschieht durch den Alterungsprozess. Mit zunehmenden Alter wird auch der Zahn abgenutzt: Der Schmelz wird abgeschliffen und dünner, bekommt Risse. Das Dentin ist wegen des ausgedünnten Schmelzes besser zu erkennen. In den meisten Fällen ist das Dentin über die Jahre dicker geworden und somit werden die Zähne gelblicher.  Weitere Gründe für eine Zahnverfärbung sind auch die Medikamenteneinnahme als auch äussere Gewalteinwirkungen auf die Zähne.

Können alle Zähne gebleicht werden?

Die Zähne müssen in vitale und devitale Zähne unterschieden werden. Devitale Zähne sind wurzelbehandelt und neigen daher eher zu dunklen Verfärbungen. Die devitalen Zähne können durch Bleichungsmassnahmen, welche im Inneren des Zahnes wirken, aufgehellt werden. Diese Methode heisst Internes Bleaching. Nicht wurzelbehandelte Zähne werden von Aussen behandelt. Es ist aber zu beachten, dass Füllungen und Kronen nicht gebleacht werden können.

Welche Vorbehandlung ist für das Bleaching erforderlich?

Die Zähne sollen vor dem Bleaching einer professionellen Zahnreinigung unterzogen werden. Zahnstein, Beläge und grobe Verfärbungen werden entfernt. Mit dem Air-Flow Pulverstrahl-Gerät in der BERLIN-KLINIK Zahnklink lassen sich zusätzlich hartnäckige Verfärbungen von Tee, Kaffee und Nikotin von der Zahnoberfläche entfernen. Schon bei dieser Behandlung werden Ihre Zähne deutlich heller, wobei der Zahnschmelz nicht angegriffen wird. Die nachfolgende Politur verleiht den Zähnen einen glänzenden Abschluss und bereitet Sie optimal für das Power-Bleaching oder Office-Bleaching vor.

Was ist ein In-Office Bleaching

Ein professionelles Bleaching der Zähne wird in der BERLIN-KLINIK Zahnklink In-Office Bleaching oder externes Bleaching genannt und erfolgt auf den Zähnen von Aussen. Es lassen sich schon bereits bei einer Sitzung mit wenigen Bleaching-Durchgängen sehr schöne Aufhellungsergebnisse erzielen.

Wie erfolgt der Behandlungsablauf beim In-Office Bleaching?
Bevor wir Ihre Zähne aufhellen, müssen diese zuerst untersucht und professionell gereinigt werden. Bereits bei der Reinigung können grobe Verfärbungen beseitigt werden. Im weiteren Schritt erklärt sich wohl von alleine, dass Aufhellungssubstanzen ihre Wirkung bei gereinigter Zahnsubstanz am besten entfalten. Vor Beginn der Behandlung legen wir gemeinsam den gewünschten Aufhellungsgrad ihrer Zähne fest. Das Bleachinggel wird dann auf die gereinigte, saubere Zahnoberfläche aufgetragen. Dabei ist wichtig, dass das Zahnfleisch und die Mundschleimhaut abgedeckt und geschützt werden.  Die Zähne haben eine individuelle Farbe und Struktur und müssen angepasst zum gewünschten Aufhellungsgrad einer  spezifischen Einwirkzeit unterzogen werden. Der Vorgang wird sooft wiederholt bis das gewünschte Weiss erreicht ist.

Wir informieren Sie sehr gerne in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik eingehend über die Möglichkeiten eines professionellen Zahnbleachings.

Kann ich meine Zähne auch alleine zu Hause bleachen?
Mit individuell hergestellten Schienen aus der BERLIN-KLINIK Zahnklinik, welche nur auf Ihre Zähne passen, können Sie sich Ihre Zähne zu Hause selber bleichen. Dabei bringen Sie ein Gel mit niederer Konzentration des Peroxids in die Schienen ein und lassen dies einige Stunden einwirken. Der Vorgang soll sooft wiederholt werden, bis Sie Ihr gewünschtes Weiss erhalten haben. Der Vorteil dieser Methode ist, dass Sie es zu Hause unkompliziert durchführen können. Nachteilig ist aber, dass das Zahnfleisch nicht optimal geschützt werden kann und somit temporäre Verätzungen des Zahnfleisches die Gefahr sind. Ausserdem wird mit dieser Methode kein WOW-Effekt an einem Tag erreicht. Lassen Sie sich bei uns in der BERLIN-KLINIK Zahnklink beraten, um zu erfahren welche Behandlungsoption für Sie die Beste ist.

Invisalign

Aligner sind durchsichtige Schienen welche die Zahnstellung korrigieren können. Es gibt mittlerweile Produkte mit anderen Bezeichnungen die dasselbe leisten. Clear Aligner etc.. Das Prinzip ist das gleiche. Mit Invisalign können Lücken geschlossen werden oder Engstände und Fehlstellungen beseitigt werden. Bei der Invisalign Technik handelt es sich um ein kieferorthopädisches Verfahren zur Beseitigung von Zahnfehlstellungen mit Hilfe einer Serie von herausnehmbaren durchsichtigen Kunststoffschienen, den Alignern. Jeder Aligner hat beispielsweise eine Tragezeit von 14 Tagen. Mit jedem Aligner ändern sich Stärke und Richtung der auf die Zähne wirkenden Kräfte so dass ein Hinführen auf das Behandlungsziel in vielen kleinen Einzelschritten erfolgt. Je nach Schweregrad der zu behandelnden Fehlstellung ergibt sich ein Bedarf von 10 bis 50 Schienen. Die Aligner Schienen müssen täglich mindestens 22 Stunden lang getragen werden, Ausnahmen sind also nur die Mahlzeiten nebst intensiver Mundhygiene und besondere Anlässe. Die BERLIN-KLINIK Zahnklinik bietet Ihnen mit Invisalign eine unauffällige, nicht zahnschädigende absolut ästhetische Möglichkeit eine Zahnkorrektur vorzunehmen. Eine Zahnkorrektur mit Metallplättchen, den Brackets, ist in vielen Fällen nicht mehr notwendig.

Vorteile von unsichtbaren Schienen zur KfO Therapie
Modern, Komfortabel, Unsichtbar, effizient und lange erprobt. Die transparenten Schienen sind so durchsichtig dass kaum jemand bemerkt dass Sie Ihre Zähne richten lassen. Das Verfahren ist also für Erwachsene und Berufstätige 100 % alltagstauglich. Handhabung und Tragegefühl der flexiblen Kunststoffschienen ist angenehm bequem. Zum Essen und zur Zahnpflege lassen sich die Invisalign, Aligner einfach herausnehmen. Die Invisalign, Aligner-Therapie ist oft genauso effektiv wie eine feste Zahnspange aus Metall. Die Kunststoffschienen bringen Ihre Zähne sanft und effizient in Form. Die Behandlung mit Alignern, Invisalign hat schon Millionen Menschen weltweit zu einem neuen Lächeln verholfen. Wir setzen Computertechnik ein, um die Zahnkorrektur exakt zu planen und zu steuern. So lässt sich das Therapieziel von Anfang an virtuell darstellen und in einzelne Phasen unterteilen. Intraoralscanner macht die unangenehmen Zahnabdrücke entbehrlich. Mit dem Intraoralscanner können wir den genauen Zahnstatus digital erheben und ein präzises 3-D-Modell Ihrer Zähne erstellen. Mit dem Vorher-Nachher-Simulator zeigen wir Ihnen die voraussichtlichen Ergebnisse damit Sie einen Eindruck bekommen, wie Ihr Lächeln aussehen könnte.

Wie funktioniert Invisalign?

Nach Anfertigung von Situationsmodellen des Gebisses aus Gips werden computergesteurt Zahnschienen aus transparentem Hightech-Material hergestellt, welche die zu korrigierenden Zähne erfassen und sanft verschieben. In ungefähr zwei Wochen werden die bereits durchgeführten Korrekturen mit aktuellen Situationsmodellen registriert, und neue Schienen hergestellt, die die Zähne weiter verschieben sollen. Die gesamte Behandlung hängt von der anfangs ermittelten Stärke der Zahnfehlstellung ab. Die Schienen können beim Essen und Zähneputzen problemlos entfernt werden. Im Vergleich zur Metall-Brackets- Behandlung ist die Invisalign-Behandlung günstiger und schmerzfreier. Weiterer Vorteil das wir die Kontrolltermine mit dem Kieferorthopäden online über eine app kontrollieren können. Sie müssen also für einen Termin beim Kieferorthopäden KfO nicht unbedingt anreisen.

Keramikkronen und Zirkonkronen

Beschädigte Zähne, die aufgebaut werden müssen, werden in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik nur mit Vollkeramikkronen, Keramikteilkronen, Zirkonteilkronen oder Zirkonkronen versorgt. Füllungen dienen – wie der Name schon sagt – nur dazu kleinere Defekte aufzufüllen. Wir sind auf dem Gebiet der Bio-Dentistry, der biologischen Zahnmedizin Vorreiter, weil wir in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik seit über 10 Jahren nur mit metallfreiem Zahnersatz arbeiten. Metalle, Metall-Legierungen oder Verbund-Metall-Kronen werden bei uns nicht eingesetzt. Nicht nur weil diese mangelnde, ästhetische Ergebnisse aufweisen, wie dunkle Kronenränder, sondern auch weil dieses Material Allergien auslösen kann und Wechselwirkungen mit anderen metallischen Materialien im Mund auslösen kann. Mit Keramikkronen und Zirkonkronen bieten wir Ihnen in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik wunderschöne ästhetische Ergebnisse, die gesundheitlich absolut unbedenklich sind.

Materialeigenschaften von Keramikkronen und Zirkonkronen

Wir bieten unseren Patienten in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik lediglich Zahnersatz aus Keramik und Zirkon an, denn nur so können wir die beste Qualität an Hochwertigkeit, Biokompatibilität und Ästhetik weitergeben. Bei Keramikkronen und Zirkonkronen sind keine Unverträglichkeiten bekannt weshalb sie das Material der Wahl bei Allergikern sind. Des Weiteren sind Wechselwirkungen der Keramik oder von Zirkon im Mundmillieu mit anderem Zahnersatz anderer Beschaffenheit ebenfalls nicht bekannt.

Keramik und Zirkon sind mit seinen Material- und Farbeigenschaften das Material, welches dem Zahnschmelz am ähnlichsten ist. Aus diesem Grund liefern Keramikkronen und Zirkonkronen nicht nur im Frontzahnbereich hervorragende ästhetische Ergebnisse. Keramikkronen reflektieren das Licht auf ähnliche Weise wie die natürliche Zahnhartsubstanz. Wohingegen Metalllegierungen und metallhaltige Kronen nicht nur dunkle Kronenränder aufweisen, sondern auch keine Transluzenz haben und sich dadurch klar von den eigenen angrenzenden Zähnen unterscheiden, was ästhetisch sehr unbefriedigend ist.

Wann sind Keramikkronen empfohlen?

In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik finden Vollkeramikkronen, Keramikteilkronen, Zirkonteilkronen, Zirkonkronen oder aus Zirkon gefräste Füllungen unterschiedliche Indikationen. Bei Zähnen, die stark beschädigt sind, sei es nach einer grossen kariösen Läsion oder wegen ausgedehnten Amalgamdefekten, sind meistens Teilkronen aus Keramik oder Zirkon zu empfehlen. Keramikteilkronen oder Zirkon- oder Keramikvollkronen werden auch zur Frakturprophylaxe von wurzelbehandelten Zähnen eingesetzt. Weitere präventive Überkronungen werden zum Schutze von schwachen, risshaltigen Zähnen vorgenommen. Wobei es für einzelne Zähne, egal ob Frontzähne oder Seitenzähne, keine Kontraindikationen zur keramischen Überkronung gibt. Natürlich sind ästhetische Korrekturen in der Front nur mit Keramikkronen und Zirkonkronen optimal zu beheben. Damit können sich Zahnformanomalien, als auch verfärbte Zähne korrigieren lassen

Behandlungsablauf bei Zirkon- und Keramikkronen, Keramikteilkronen

Zirkonkronen, Zirkonteilkronen oder Zirkonfüllungen werden vom Computer designed und von der 3D Fräse aus dem Stück gefräst. Keramikvollkronen oder Keramikteilkronen haften nicht wie Metall-Verbundkronen aufgrund von physikalischen Retentionsmechanismen sondern aufgrund eines chemischen Klebeverbundes. Im Gegensatz zur Metallkrone müssen bei keramischen Kronen am natürlichen Zahn keine stützenden Elemente eingeschliffen werden. Aus diesem Grund sind Keramikkronen viel schonender für den Zahn. Nach fachgerechtem Beschleifen des Zahnes für eine Keramikkrone, Keramikteilkrone, Zirkonkrone, Zirkonteilkrone oder Zirkonfüllung wird der Zahnstumpf in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik genau abgeformt oder mit dem Intraoralscanner eingescannt und die Krone kann im Dental-Labor hergestellt werden.

Der Zahntechniker kann aus dem Negativ der Abformung oder dem per Datenübertragung gesendeten Scan ein Modellanalog der Situation im Munde herstellen und somit eine individuelle keramische Krone oder Zirkonkrone anfertigen. Unser Zahntechnikermeister stellt Ihnen eine Keramikkrone her, die sich in der Struktur und Farbe harmonisch an Ihre angrenzenden Zähne einfügt. Der eingeschliffene Zahn wird bis zur Versorgung mittels einer individuellen, ästhetischen Keramikkrone oder Zirkonkrone mit einem Provisorium aus Kunststoff vor Kälte, Hitze und mechanischen Reizen geschützt. Das Provisorium dient ausserdem dem Erhalt des Platzes für die definitive Krone, der Ästhetik und dem Erhalt der Kaufähigkeit. Informieren Sie sich bei uns über Keramikkronen, Keramikvollkronen und Keramikteilkronen, sowie Zirkonkronen, Zirkonteilkronen oder Zirkonfüllungen und kontaktieren Sie uns in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik. Gerne beraten wir Sie ausführlich über mögliche individuelle Behandlungsschritte. Nehmen Sie dazu einfach Kontakt mit uns auf.

Lumineers

Wie so vieles, so kommt auch die Lumineer Technik aus Hollywood. Hierbei handelt es sich um eine Entwicklung, die das perfekte Hollywood-Lächeln bietet. Viele Schauspieler und Models haben mittlerweile Lumineers, Veneers oder Teilkronen. Es handelt sich, wie bei den Veneers, um dünne Keramikschalen, die auf der Zahnoberfläche aufgebracht werden. Mit Lumineers können Unebenheiten und Farbdifferenzen ausgeglichen und korrigiert werden. Auf diese Weise wird ein Hollywood weisses Lächeln ermöglicht. Informieren Sie sich in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik über das perfekte Hollywood-Lächeln mittels Lumineers.

Was sind Lumineers?

Lumineers ist ein Markenname welcher für Non-Prep Veneers steht. Non-Prep Veneers sind eine Form von Veneers oder Keramikverschalungen, welche auf die unbeschliffene Zahnoberfläche aufgebracht werden. Wobei unpräpariert oder Non-Prep eigentlich nicht ganz der Realität entspricht, denn die meisten Zähne müssen minimal bearbeitet werden, um eine ideale Passform ohne Bereiche mit dickem Kleberauftrag zu erreichen. Allerdings ist der Qualitätsanspruch von Zahnarzt zu Zahnarzt eben auch verschieden. Um Veneers auf die Zähne anzubringen, müssen letztere nach strengen Präparationsrichtlinien beschliffen werden. Lumineers werden nicht, oder nur minimal präpariert. Die natürliche Zahnhartsubstanz bleibt somit erhalten.

Wann sind Lumineers indiziert?

Kleine Absplitterungen, Farbunterschiede und Schmelzrisse können auf das ästhetische Gesamtbild eines Lächelns störend wirken. Zahnverfärbungen können durch Lebensmittel, Genussmittel oder auch den natürlichen Alterungsprozesse der Zähne hervorgerufen werden und können sich mach mal nur durch alleiniges Bleachen nicht entfernen. Durch Lumineers können diese kleinen Korrekturen der Zähne ohne invasive Behandlungsmassnahmen vorgenommen werden. Lumineers sind ca. 0.3mm dünne Keramikschalen, die das ästhetische Bild der Zähne verbessern. Des Weiteren lassen sich Zahnformanomalien und kleine Zahnstellungen mittels Lumineers nachhaltig und effektiv kaschieren. Die Lumineer-Technik ist eine anspruchsvolle Behandlung, welche nur durch präzise fachkundige Anwendung ihre volle Wirkung zeigt. In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik werden Sie nur durch erfahrene Zahnärzte behandelt.

Lumineers und Veneers

Lumineers brauchen im Gegensatz zu Veneers keine spezielle Präparationsform. Lumineers sind wie Veneers hauchdünne Keramikschalen welche auf die gereinigte, vorbehandelte Zahnoberfläche schmerzfrei verklebt werden. Prof. Dr. Dr. Schermer hat 1999 die Veneer Technik aus den USA von Süddeutschland nach Berlin gebracht und seitdem ständig verbessert und verfeinert. In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik arbeiten nur sehr gut ausgebildete Zahnärzte mit langjähriger Berufserfahrung, welche die Veneer und Lumineer Technik beherrschen. Die Lumineers werden, gleich wie die Veneers, mittels Klebetechnik dauerhaft an den Zahn angebracht.

Vorzüge von Lumineers

Lumineers können im Vergleich zu Veneers sehr leicht entfernt werden und können somit auch nur vorübergehend angebracht werden. Im Gegensatz zu Veneers werden die Zähne bei der Lumineer-Technik nicht beschliffen, so dass nach Entfernung der Lumineers die Zähne auch nicht aufgebaut werden müssen. Sollen die Lumineers doch länger am Zahn verbleiben, so weisen sie eine sehr hohe Lebensdauer auf. Theoretisch können die Lumineers, oder Keramikverschalungen, bis zu 20 Jahre komplikationsfrei verbleiben. Im Weiteren sind die Lumineers durch die hohe Transparenz für Aussenstehende nicht zu erkennen. Für weitere Informationen rund um Lumineers und Veneers vereinbaren sie ein Beratungsgespräch in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik.

Plastische Zahnfleischgestaltung

Zur Ästhetik der Zähne gehört nicht nur ein schönes Weiss sondern auch ein schönes Rot. Die Form des Zahnfleisches beeinflusst die Ästhetik der Zähne massgeblich. Im fortgeschrittenen Alter kommt es leider häufig zu Entzündungen und Umbauprozessen im Mundraum. Dabei sieht man vor allem einen Rückgang des Zahnfleisches bedingt durch den fortschreitenden Abbau des Kieferknochens, auf dem das Zahnfleisch befestigt ist. Es entstehen freiliegende Zahnhälse, lange Zähne und damit deutlich sichtbarer Knochenabbau. Folge davon sind funktionelle und ästhetische Einbussen.

Um gravierende Folgen wie den Zahnverlust zu riskieren, empfehlen wir in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik eine rechtzeitige Konsultation bei unseren spezialisierten Zahnärzten. Wo Zahnfleisch oder Knochensubstanz fehlt ist ein Aufbau von Hart- und Weichgewebe erforderlich. In einfachen Fällen kann ein sehr schönes Ergebnis mit minimalinvasiven, mikrochirurgischen Parodontaloperationen erreicht werden. Unter Umständen sind Zahnfleischtransplantate oder kollagene Ersatzmaterialien notwendig, so dass ein gesundes Zahnfleischbild erreicht werden kann. Selbstverständlich können wir in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik selbst nach Unfällen Ihre Zähne als auch das Zahnfleisch und den Knochen rekonstruieren.

Schönheit

Schönheit ist ein abstrakter Begriff, der mit allen Aspekten des menschlichen Daseins verbunden ist.

Der Begriff ist positiv besetzt und von Wertvorstellungen und Bewertungszielen abhängig, welche durch gesellschaftliche Konventionen geprägt werden. Die Natur- und Geisteswissenschaften untersuchen welche Wertmassstäbe dem Ausdruck Schönheit zu Grunde liegen und wie diese zustande kommen. Im Alltag wird als schön empfunden, was einen besonders angenehmen Eindruck hinterlässt. Schönheit hat den Menschen schon immer fasziniert:

  • Das Schöne ist ein Wert an sich (Plato)
  • Schönheit ist Mass, Symmetrie und Tugend auf der ganzen Welt (Plato: Dialoge, Philebos)
  • Schönheit, das Ziel aller Künste, ist Symmetrie aller Körperteile und der zwischen ihnen und in Bezug auf das Ganze bestehenden Beziehungen (Polyklet)
  • Der Mensch ist Träger des Empfindens und belebt damit das Schöne an sich (Leonardo da Vinci)

Der Schönheit des Menschen, seiner äusseren Erscheinung, ist in unserer Gesellschaft mit einem sehr hohen Stellenwert angesehen. Dabei ist wichtig aufzuklären, dass die Schönheit eben nicht im Auge des Betrachters liegt und nicht subjektiv ist. Der Mythos, jeder verstehe unter schön was anderes und Schönheit sei nicht messbar ist falsch und konnte durch mehrere Untersuchungen in der Attraktivitätsforschung bewiesen werden. Link: www.beautycheck.de

Die Schönheit eines Gesichts oder einer Figur ist nicht nur subjektiv, sondern zeigt hinsichtlich sehr vieler Merkmale eine grosse Übereinstimmung unter den Menschen. Ausserdem kann man auch subjektive Empfindungen messen, Psychologen machen dies ständig. Bei diesen Messungen werden Zahlen definiert mit denen es dann möglich ist zu rechnen: Beispiel hierfür ist die Schmerzskala. So kommt es, dass man die auch Schönheit von Gesichtern oder Figuren in Zahlen erfassen kann.

Schönheit ist so definiert, dass die Bevölkerung entscheidet was schön ist. Also muss dementsprechend eine möglichst grosse für die Bevölkerung repräsentative Gruppe befragt werden. Aus dieser Befragung kann dann ein Durchschnittsurteil ermittelt werden, welches per Definition das Mass für die Schönheit eines Gesichts oder einer Figur verwendet. Es soll jedoch bei dieser demokratischen Definition von Schönheit, bei der die Mehrheit entscheidet, nicht untergehen, dass es sich hierbei um einen Massengeschmack handelt, der manchmal nicht mit persönlichen Vorlieben des Einzelnen übereinstimmt.

In diesem Zusammenhang ist die Schönheit der Zähne in den letzten Jahren deutlich wichtiger geworden. Der Mund dient nicht nur der Atmung, Nahrungsaufnahme sondern dient auch als Organ der Kommunikation. Beim Zusammentreffen zweier Menschen entscheiden die ersten drei Sekunden über Sympathie oder Antipathie, wobei der Blick des Gegenübers mehrheitlich auf den Mund und die Augen gerichtet ist. Schöne Zähne sind der magische Blickfang für andere Menschen und gelten für Erfolg im privaten und beruflichen Leben. In der BERLIN-KLINIK Zahnklink sind wir darauf spezialisiert die Prinzipien der Ästhetik mit den Erkenntnissen der Wissenschaft zu vereinen. Auf diese Wiese können wir einem Lächeln Individualität, Ausstrahlungskraft und Attraktivität verleihen.

Ein schönes Lächeln wird Ihr ganzes Leben verändern

Sie trauen sich zu lachen, Sie zeigen Ihre Zähne, Sie wirken selbstbewusster, attraktiver und jugendlicher auf Ihre Mitmenschen, welche dann von Ihrer positiven Aura sich angezogen fühlen und auf Sie zukommen oder Ihnen hilfreich sind. Mit einem schönen, harmonischen Lächeln sammeln sie unbewusst egal wo Sie sind Pluspunkte. Auch in der Zahnmedizin gibt es Richtlinien und Anhaltspunkte für ein schönes attraktives Lächeln: Zähne, Zahnfleisch, Lippen und das Gesicht müssen im Gesamtbild in Harmonie stehen. Unter Berücksichtigung des Lippenverlaufs, der Lachlinie und der Pupilleneben werden Zähne und Zahnfleisch individualisiert. Informieren Sie sich, wie wir in der BERLIN-KLINIK Zahnklink das Smile Design anwenden und Ihnen zum perfekt aufgezeichneten Lachen verhelfen.

Schönheit der Zähne im Alter: Natürlich oder Perfekt? Sie entscheiden!

Sind sie mit der Ästhetik Ihrer Zähne nicht zufrieden, dann können wir das in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik problemlos korrigieren. Sie sollten sich aber vorher im Klaren sein, ob sie lieber ein natürliches Zahnbild wünschen, oder doch ein perfektes. In Europa ist das natürliche Zahnbild, welches Sie 5-10 Jahre jünger erscheinen lässt bevorzugt. Hierbei handelt es sich um ein harmonisches, passendes und integriertes Erscheinen Ihrer Zähne. Wünschen Sie das Lächeln eines 20-30 jährigen Modells, dann handelt es sich hierbei um das amerikanische Ideal. Ihre Zähne wirken symmetrisch perfekt, strahlend und perlenartig.

Schönheit der Zähne nach Geschlecht

Auch bei den Zähnen gibt es Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Frauen haben eher runde, ovale und grazilere Formen, die Ihre Feminität widerspiegeln. Das Oberkiefer-Zahnfleisch ist meistens deutlicher zu erkennen und die Zahnfleischdreicke zwischen den Zähnen sind meist spitzer. Die Lippen von Frauen sind voller, weicher und werden oftmals durch Lippenstift zusätzlich betont, was die Zähne wiederum anders zur Geltung bringt.

Schönheit, Zähne und Charakter

In der Morphopsychologie stehen grosse, eckige und flache Zähne eher für Charaktereigenschaften wie Durchsetzungsfähigkeit, Stärke und Unternehmungsgeist. Im Gegensatz dazu unterstreichen kleinere, ovale und rundlichere Zähne eher die femininen Eigenschaften, wie Geschmeidigkeit und Warmherzigkeit. Letzten Endes geben oft die gesichtszüge die Hauptmerkmale der Zähne vor. Wir versuchen in jedem Punkt ihren Wünschen zu entsprechen was die sichtbaren Zähne angeht und beraten Sie gerne auch mit den vielen Fällen in unserem Smile-Katalog.

Ihr Wunsch nach schönen Zähnen ist für uns eine leidenschaftliche Arbeit

Für eine sehr gute Beratung in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik bezüglich Ihrer Zahnästhetik ist es wichtig, dass Sie sich Gedanken machen, welches Lächeln Ihren Wünschen entspricht. Wichtig ist dabei, dass Sie sich Überlegungen zur Ausrichtung der Zähne machen. Wünschen sie eine perfekte Symmetrie oder doch ein angepasstes, natürliches Zahnbild? Weiterhin sollten Sie sich überlegen, ob sie extrem weisse Zähne möchten oder doch lieber ein natürliches Weiss wünschen. Sind Ihnen ausdrucksstarke eckige Formen oder doch zarte ausgewogene Linien lieber? Wünschen Sie inzisale Effekte zur Spezifizierung oder bestehen Sie auf ein unauffälliges Erscheinungsbild?

Schöne Zähne von Ihren Spezialisten aus der BERLIN-KLINIK Zahnklinik

Lebensfreude, Vitalität und Selbstvertrauen wird wesentlich durch schöne Zähne vermittelt. In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik erhalten sie von erfahrenen Spezialisten ästhetischer Zahnheilkunde minimalinvasive Behandlungsvorschläge um Ihre Zähne optimal zu verschönern und Ihnen somit das gewünschte Lächeln zu ermöglichen. Wir werden zuerst kontrollieren, ob Ihre Zahngesundheit und die Funktion sichergestellt sind. Erst wenn wir sicher sind, dass Sie gesunde Zähne haben und keine funktionellen Beschwerden, werden wir uns Ihrer persönlichen Zahnästhetik widmen. Mit unserer Betreuung und Behandlung können wir Ihnen zu einem wunderschönen Lächeln verhelfen, was Ihre Lebensqualität vom ersten Tag an verbessern wird. Zögern Sie nicht uns für einen Besprechungstermin zu kontaktieren.

Veneers Verblendschalen

Ein strahlend weisses Lächeln mit makellosen Zähnen ist nicht etwas, dass nur Hollywood Stars vorbehalten ist. Für jeden sind wunderschöne weisse Zähne heute möglich. Was uns die Medien bei den perfekten Stars zeigen, ist nicht nur Photoshop- sondern auch zahnärztliche Leistung. Prof. Dr. Dr. Schermer hat 1999 die Veneer Technik aus den USA von Süddeutschland nach Berlin gebracht und seitdem ständig verbessert und verfeinert. In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik arbeiten nur besonders erfahrene Zahnärzte mit langjähriger Berufserfahrung und täglicher Praxis, welche die Veneer und Lumineer Technik beherrschen. Das natürliche Gebiss von uns Menschen hat nämlich keine 100% Symmetrie, Schiefstellungen sind häufig und in den meisten Fällen haben einzelne Zähne Risse, Absplitterungen aber auch starke Verfärbungen. Ausserdem werden Zähne durch den natürlichen Alterungsprozess, sowie durch bestimmte Genuss- und Lebensmittel dunkler.

Mit Veneers können Sie in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik als unschön empfundene Zahnveränderungen zahnschonend, effektiv und dauerhaft korrigieren lassen. Veneers verhelfen Ihnen zu mehr Attraktivität und Selbstsicherheit, welche Sie durch Ihr sicheres Auftreten vermitteln.

Was sind Veneers?

Veneers und Lumineers sind hauchdünne gegebenenfalls nur 0,3mm bis 0,5mm dicke Verblendschalen aus Keramik oder Kunststoff, wobei wir in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik nur Keramikschalen oder Zirkonschalen verwenden. Veneers werden meist auf die vorderen Zähne dauerhaft aufgeklebt und ergeben somit ein schönes harmonisches Bild der Zahnreihe. Somit liegt der Zweck dieser Verblendschalen prioritär der optischen Verbesserung. Um eine hervorragende Ästhetik herstellen zu können ist ein fachgerechter Umgang mit der Veneertechnologie unerlässlich, denn nur so lassen sich die neuen Zähne in das bereits bestehende Gebiss integrieren. Selbstverständlich werden die Veeners individuell angefertigt und passen in das Gesamtbild des Patienten, um eine einzigartig natürliche Note beim Lächeln vergeben zu können.

Aus welchem Material bestehen Veneers?

Veneers können aus Kunststoff und Keramik oder Zirkon hergestellt werden. Wir verwenden in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik ausschliesslich Keramikveneers und Zirkonveneers. Keramik und Zirkon haben bessere Material- und Farbeigenschaften, so sind Keramik Zirkon abrasionsfester, farbstabiler und verträglicher. Keramik und Zirkon lassen sich ausgezeichnet polieren und haben damit einen Glanz welcher den glasigen Eigenschaften des natürlichen Zahnschmelzes entspricht. Die Patienten der BERLIN-KLINIK Zahnklinik sind alle absolut von den qualitativ besseren Eigenschaften der Keramik und des Zirkons überzeugt und wünschen keine alternativen minderwertigeren Materialen.

Professionelles Anbringen von Veneers

Das Herstellen von Veneers bedarf zuerst einer gründlichen Zahnreinigung. Danach werden nach genauen Präparationsregeln die Zähne beschliffen. Dieser Behandlungsschritt dient einem besseren Halt der Veneers und gewährleistet, dass verschalte und unbeschliffene Zähne eine identische Höhe aufweisen. Nach fachgerechtem Beschleifen der Zähne für Veneers, werden die minimalinvasiv abgetragenen Zähne genau abgeformt oder mit dem Intraoralscanner gescannt und an das Zahnlabor versendet. Die Veneers können dann aus dem Abdruck oder aus den Daten des Scans im Labor hergestellt werden. Der Zahntechniker kann aus dem Negativ der Abformung ein Modellanalog der Situation im Munde herstellen und somit individuelle keramische Veneers anfertigen.

Unser Zahntechnikermeister stellt Ihnen Veneers her, die sich in der Struktur und Farbe harmonisch an Ihre angrenzenden Zähne einfügen. Die eingeschliffenen Zähne werden bis zur Versorgung mittels individuellen, ästhetischen Provisorien aus Kunststoff vor Kälte, Hitze und mechanischen Reizen geschützt. Die Provisorien dienen ausserdem dem Erhalt des Platzes für die definitiven Veneers, der Ästhetik und dem Erhalt der Kaufähigkeit. Die hergestellten Veneers werden in einem letzten Schritt mithilfe eines vielschichtigen Klebeverfahrens mit Spezialkleber auf die jeweiligen Zähne aufgebracht. Dieses Einbringen der Veneers ist kompliziert für ungeübte Zahnärzte, und selbst bei fachgerechter Anwendung sehr zeitintensiv. Es ist wichtig sehr sorgfältig, präzise und absolut trocken zu arbeiten um beste Ergebnisse zu erhalten.

Was sind No-Prep Veneers?

No-Prep Veneers, Non-Prep Veneers, Etch-Pieces oder Brite Veneers sind hauchdünne etwa 0.3mm bis 0,6mm dünne Keramikschalen aus spezieller Keramik oder Zirkon, die dauerhaft auf die Zahnoberfläche angebracht werden. Diese Keramikschalen oder Zirkonschalen sind transparent und kontaktlinsendünn, so dass sie wie natürliche Zähne aussehen. Die Behandlung verläuft absolut schmerzfrei, ohne Bohren, Spritzen und ohne Provisorien. Somit können No-Prep Veneers, die Schönheit und Stärke in sich vereinen und jedem ein attraktiveres Lächeln ohne Beschleifen, d.h. abtragen der Zahnsubstanz geben. No-Prep Veneers korrigieren somit unschöne Zahnoberflächen, permanente Verfärbungen, Zahnlücken, abgebrochene Ecken oder Deformierungen durch Abnutzung, sowie auch einfachere Zahnfehlstellungen. Die grössten Vorteile dieser Etch-Pieces sind: Verzicht auf Bohren, Spritzen, Schmerzen, Erhalt wertvoller Zahnhartsubstanz, kurze Behandlungsdauer und dauerhaft perfekte brillant weiße Oberfläche.

Vorteile von Veneers

Veneers bieten sehr gute ästhetische und funktionelle Ergebnisse mit minimalinvasivem Eingriff. Veneers sind die schonendsten zahnmedizinischen Verfahren, welche die natürliche Schönheit der Zähne widergeben können. Veneers ersetzen bei unschönen aber funktionell und anatomisch intakten Zähnen die Krone. Für ein Veneer muss man die Zähne nicht abschleifen wie für eine Krone. Alternative Massnahmen gibt es nicht wirklich. Das Bleaching alleine macht die Zähne zwar weisser, erlaubt aber keine Korrektur der Form oder der Oberflächenstruktur. Keramikkronen und Zirkonkronen bieten zwar auch sehr gute ästhetische Ergebnisse sind aber viel aggressiver, weil sie mehr Zahnhartsubstanz entfernen, sie sind nicht in jedem Fall indiziert. Langfristig übertreffen Veneers sogar die natürlichen Zähne hinsichtlich diverser optischer Aspekte. Aus Keramik oder Zirkon hergestellte Veneers sind nicht anfällig für Verfärbungen, haben dauerhafte Farbkonstanz und sind resistent gegen Ablagerungen. Veneers sind absolut biokompatibel und verträglich und zeigen keine Nachteile auf.

Kontraindikationen von Veneers

Veneers sind hochpräzise, dünne, zahntechnische Meisterstücke. Doch gerade diese Feinheit ist nicht für jeden Patienten geeignet. Bei Patienten, die stark mit den Zähnen knirschen – sogenannte Knirscher – ist das Risiko zum Bruch der Veneers stark erhöht, ebenso auch bei Menschen die Fingernägel kauen, oder Ihre Zähne als Werkzeug benutzen. In diesen Fällen eignen sich besser Vollkeramikkronen oder Zirkonkronen. Kronen aus Keramik oder Zirkon werden auch bei stark kariösen Frontzähnen empfohlen. Ob Veneers, Keramikkronen oder Zirkonkronen bei Ihnen indiziert sind, können wir nach genauer Anamnese, Befundung und Diagnostik beurteilen. Informieren Sie sich bei uns ausführlich über die Möglichkeiten, kontaktieren Sie uns für ein Beratungsgespräch in der BERLIN-KLINIK Zahnklink.

Zahnersatz aus Vollkeramik

In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik bekommen Sie nur hochwertigen Zahnersatz aus Vollkeramik. Wir verwenden schon seit über 10 Jahren nur Vollkeramik für den Zahnersatz und sind deutschlandweit Pioniere der metallfreien biologischen Zahnmedizin Bio-Dentistry. In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik werden keine Metalllegierungen verwendet. Kunststofffüllungen werden nur bei sehr kleinen Defekten eingebracht. Die Vollkeramik bietet verschiedene Vorteile: Vollkeramik ist ästhetisch, funktionell und gleichzeitig biokompatibel.

Vorteile von Vollkeramik-Zahnersatz

Bei der Wahl des Zahnersatzes sollte im Vordergrund Ihre Gesundheit stehen. Die Vollkeramik und Zirkon zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie keine Unverträglichkeitsreaktionen auslösen. Aufgrund dieser Eigenschaft können die Vollkeramik und Zirkon ohne Bedenken bei Patienten, die sogar unter starken allergischen Reaktionen leiden eingesetzt werden. In der BERLIN-KLINIK Zahnklinik praktizieren wir seit mehr als 10 Jahren metallfreie biologische Zahnmedizin Bio-Dentistry denn wir möchten unsere Patienten keinen Risiken aussetzen und verwenden daher ausschliesslich die Vollkeramik oder Zirkon als Zahnersatz.

Die ausgezeichnete Biokompatibilität ist nicht das einzige Qualitätsmerkmal der Keramik und des Zirkons. Ein weiterer Punkt sind die zahnschonenden Aspekte. Im Gegensatz zu metallhaltigem Zahnersatz, welcher durch physikalische Haltekräfte am Zahn verankert wird, haftet vollkeramischer Zahnersatz über einen direkten Klebeverbund an Ihrem Zahn. Dieser Klebeverbund braucht keine zusätzlichen oder speziellen Abschleifungen am Zahn, welche gesunde Zahnhartsubstanz nur zum Zwecke der Retention abtragen. Der Klebeverbund mittels speziellem zahnmedizinischem Verbundklebstoff schont nicht nur die bestehende Zahnsubstanz, sondern gibt dieser auch eine viel höhere Stabilität. Die Optik der keramischen Kronen und Zirkonkronen ist im Vergleich zu den Alternativen unschlagbar und liefert die besten Ergebnisse. Vollkeramik hat ähnliche optische Eigenschaften wie der natürliche Zahnschmelz: Einige Anteile des Lichtes werden reflektiert und andere dringen durch das Material hindurch.

Diese Materialeigenschaften bedingen die absolut natürliche Wirkung der Vollkeramikzähne, so dass die Menschen um Sie herum nicht unterscheiden können, ob Sie überkronte Zähne haben oder nicht. Verbund-Metallkronen dahingegen sind viel opaker, weil sie das Licht nicht hindurchlassen und geben somit keine natürliche Optik wieder. Ausserdem hat der metallhaltige Zahnersatz am Übergang vom Zahnfleisch zur Krone dunkle Schattierungen oder durch Rückgang des Zahnfleisches dunkle Kronenränder. Nebst metallhaltigem Zahnersatz gibt es auch den Zahnersatz aus Kunststoff. Auch hier übertreffen die Keramik und das Zirkon in Bioverträglichkeit, Glanz und Optik. Besonders im Rahmen der Frontzahnbehandlung lassen sich die Vorzüge der Keramik erkennen.

Vollkeramik und Zirkon sind sehr widerstandsfähige Materialien und eignen sich daher für die Herstellung von verschiedenen Arten von Zahnersatz. Vollkeramik und Zirkon werden für kariöse Therapien, wie Inlays aber auch für grössere Zahndefektaufbauten wie Overlays und Teilkronen gebraucht. Vollkronen sind bei wurzelbehandelten Zähnen zur Frakturprophylaxe, für ästhetische Korrekturen oder für ausgedehnte Zahndefekte indiziert. Für ausschliesslich ästhetische Korrekturen im Frontzahngebiet werden Veneers oder Lumineers hergestellt. Wir informieren Sie gerne in der BERLIN-KLINIK Zahnklinik über die möglichen Optionen zur Versorgung. Kontaktieren Sie uns telefonisch oder über das Kontaktformular.

Prof Dr. Dr. Schermer

Prof Dr. Dr. Schermer

Kontakt

So erreichen Sie uns:

Montag – Freitag
08:00 – 20:00 Uhr
Wochenende:
Nach Vereinbarung


+49 (0) 30 206 796 210

Email schreiben

Kontaktformular